Uniklinik: Covid-19 gefährlicher als Grippe

Mit einer neuen Patientenstudie hat die Uniklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) bestätigt, dass eine Covid-19-Infektion wesentlich gefährlicher ist als eine saisonale Grippe. Unter den immungeschwächten Patienten und Patientinnen hatten diejenigen mit einer Covid-19-Infektion mit 33,3 Prozent eine höhere coronavirus dark 1200x800Krankenhaussterblichkeit als die Patienten mit saisonaler Influenza (11,6 Prozent).

Zugleich zeigen die Daten, dass auch jüngere Covid-19-Patienten mit geringen Begleiterkrankungen schwer erkranken können. Covid-19-Patienten mussten durchschnittlich 26 Tage im Krankenhaus verbringen, die mit saisonaler Influenza nur 17 Tage. Auch benötigten Covid-19-Patienten häufiger eine Sauerstofftherapie. 40 Prozent von ihnen mussten auf die Intensivstation verlegt werden, aber nur 20 Prozent der Grippeerkrankten. Die Beobachtungen würden sich mit den Ergebnissen aus nationalen Datenerhebungen des Robert Koch-Instituts decken, sagte der UKE-Oberarzt und Co-Autor Julian Schulze zur Wiesch.

In der Studie wurden die Krankheitsverläufe von 166 im UKE behandelten Personen mit Covid-19 und 255 Patienten mit saisonaler Influenza miteinander verglichen. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin "Scientific Reports" veröffentlicht.

(Quelle: tagesschau.de)